Û
  zurück

NEW YORK III
... OOOPS, WE'LL DO IT AGAIN ...

   

14.10.2005 - Nacht

Nachdem Enno und ich unsere Laptops anständig malträtiert hatten und ich zumindest ein paar Minuten auf dem Bett gedöst hatte wurde der hyperaktive Enno schon nervös und verabschiedete sich um kurz die engste Nachbarschaft zu erkunden. Die Powerchiller Heike und Ingo ließen sich jedoch durch Ennos An- und Aufrufe nicht irritieren und frönten weiter ihrer Passion. Als ich meine Abendtoilette hinter mich gebracht hat rief Bridget auch schon von der Rezeption aus an. Da sie unterwegs den Zettel mit der Adresse des Hotels und unserer Telefonnummer verloren hatte irrte sie etwas in Manhattan umher. Doch klug wie sie war zog sie dann in ein Internet-Cafe um dort auf unserer Web Site Namen und Adresse des Hotels nachzusehen. Nun endlich weiß ich warum ich das alles tue. Nur um verirrten Schafen den Weg zurück zum Hirten und zu ihrer Herde zu weisen. Wie immer brachte B-la den Sonnenschein gleich mit, strahlte von Anfang an und auch Manhattan blieb von da an "trocken".
Nachdem wir uns alle ge- und versammelt hatten zogen wir direkt hinter unser Hotel in das Pub Ulysses. Dort fanden wir neben typisch deutschen (zumindest in my humble opinion)  Biertischen eine tolle Bar mit vorwiegend Szene-typischen young urban professionals und Anwärtern auf diesen Typus. Budweiser aus der Flasche (laut Enno ist der Inhalt 12 fl oz) für 5,50 Dollar each. Whooww. Nach einem Einsteiger dort zogen wir weiter mit der Subway in die Bleecker Street, wo wir das Caliente wie gewohnt vorfanden aber das "Taste of India" nicht mehr finden konnten. Es gibt aber nun ein Taj India. Wir zogen weiter auf der Suche nach einer Kalorienzufuhrstätte. Wir schlenderten durch das Village, durch Soho, Little Italy und auch durch das East Village um schließlich in einer Pizzeria zu snacken und anschließend noch in einer Latino Bar ein bißchen Rhythmus mitzuleben. Dieses mal unterstützt durch Brooklyn Pilsener vom Fass. Wir waren nicht die einzigen die um die Blocks zogen oder fuhren. Gestylte New Yorker Party People wherever you go. Eine Mädelsgruppe die später allesamt mal in der 12 Staffel von Desperate Housewives mitspielen könnte zog mit einer riesigen überlangen weißen Limousine um die Blocks. Extra für euch habe ich mal einen kurzen Blick hineingeworfen. Es groovt langsam an. Genauso zeigte sich mal wieder eindrucksvoll der altersbedingte rasche körperliche Abbau beim Senior der Gruppe. Gegen 1:30 Uhr mußte ich die Segel streichen während die anderen noch weiter zogen. Ich traf noch zwei ältere Ehepaare aus der Pfalz, die aus der Met kamen und mir erzählten wie mies das Wetter die letzten Tagen war und wie sie life in der U-Bahn die Bombendrohungen dort erlebt haben. Gegen 2:00 zog ich zu Hause im Financial District noch mal kurz um die Ecken, bevor ich um ca. 2:15 hundemüde ins Bett ging. Enno lief mit Heike gegen 2:45 ein und wann die Smile Faces heimkamen ist nicht überliefert.
So, Folks. Nun ist es kurz nach 8:30 Uhr und ich muß ins Bad. Das Frühstück wartet. Zielzeitwert: 900!

Look at the pics here:

Gangeinsichten 2005

Badezimmer by ELI

Enno and the American Dream

Bridget findet heim

Unser Wall Street Pub Ulysses

7 Tages Ticket - Enno und das MMI

Bleecker Street - Reminiszenz an 2000 und 2001

"meine" Mädels kreisten in der weißen Super Stretch Limo

Enno an der "Klagemauer"

Heike findet wonach sie sucht - Männer

Interessant ist der Aufkleber - www.911truth.org

Mal wieder Filmaufnahmen - Sandra, Kate???

Cucina Italiana

Des Pizzabäckers Arbeitsplatz

Unsere Latino Bar - wir im rechten Fenster

Enno schießt ... mich

Hier wohn(t)en Ingo und B-la - dereinst

I do it my way - this time subway! ;-)

 

Û
  zurück